Sport Sport Sport

Sport Sport Sport oder auch Schwimmen Radfahren Laufen, denn das bestimmt gerade aktuell meinen Trainingsplan. Noch 6 Wochen bis zum ersten Triathlon, noch 78 Tage bis zum nächsten Marathon in Köln. Nachdem im Sommer alle Bäder meinen eine Pause einlegen zu müssen und meine 50er Karte für Bonner Bäder ungenutzt in der Schublade liegt, waren die zwischenzeitlichen Schwimmversuche mehr als kläglich. In Baesweiler beim Familienbaden gefühlte 17m bis zum Seil der Nichtschwimmer, im Aquana Würselen neben 17 jährigen Prollos beim Turmspringen Minenschwimmen machen. Dazu noch die Meldung, dass das Hallenbad in der Nähe auch mal eben über den Sommer zu macht. Freibäder sind keine in direkter Nähe und die gesehenen waren außer morgens nicht mehr zum Schwimmen geeignet.

Es musste sich etwas ändern. Also letzten Sonntag intensive Suche im Internet betrieben. Herausgekommen sind dabei drei Anfragen: zwei an Triathlonvereine in Köln und eine an einen Schwimmverein. Der TPSK Köln meldete sich schon am nächsten Tag und trainiert im gerade mal zwei Kilometer entfernten Bad in Nippes. Welch Wohltat, zu einer Uhrzeit, die auch mit normalen Arbeitszeiten gut zu erreichen ist. Nach meiner längsten je geschwommenen Trainingseinheit ging es dann in die Kneipe Nordlicht, wo man die Mitschwimmer gleich noch kennenlernen konnte. Ein wirklich nette Gemeinschaft, die ideale Trainingsbedingungen verspricht. Gestern ging es dann zum Freitagstraining, diesmal sogar mit Pull Buoy, der wirklich ein tolles Schwimmengefühl vermittelt und ein Training der Armarbeit erleichtert.

Nach drei Laufeinheiten an den vergangen Tagen steht heute eine weitere Premiere auf dem Plan. Schwimmen im 50m Becken  am Leistungszentrum in Köln. Mal sehen ob die 50m helfen, mehr Ruhe in den Schwimmstil zu bekommen oder ob die Arme bereits nach 30m am Boden hängen. Schnell bin ich noch nicht, aber die Wasserlage bessert sich merklich. Um das Training zu vervollständigen geht es mit dem Rad nach Müngersdorf, um danach noch zum Laufen mit meiner Laufpartnerin verabredet zu sein. Morgen früh steht dann meine erste RTF (Radtourenfahrt) auf dem Plan. Während der Rest die 115km in Angriff nimmt, will ich mich mit 73km + Anfahrt begnügen. Vom Köln Immendorf geht es in Richtung Eifel. Ich hoffe sehr, dass das Wetter mitspielt. Der Triathlonverein bietet 5-7 Trainingstermine die Woche, die ich sicherlich nicht alle wahrnehmen kann, aber die helfen ein sinnvolles Training aufzuziehen. Donnerstag gibt es die Möglichkeit gemeinsam im Fühlinger See zu schwimmen. Dafür schaue ich gerade, wo ich möglichst günstig einen Neoprenanzug herbekommen kann. Eigentlich war dieses Jahr noch ein neues Rennrad geplant, aber ein Triathlon-Anzug steht auch noch auf der Einkaufsliste. Neue Laufschuhe sollten nächsten Monat auch noch her. Solange man es nicht so extrem nimmt und nicht noch 10g am Rad einsparen will, ist man mit einer Grundausrüstung auch ganz gut dabei. Und wenn man die Sportsachen auch nutzt, dann lohnt es sich eben auch. Besser als mit 50 Jahren ein Rennrad für 3000€ in die Garage zu stellen, was man aufgrund von Bierbauch eh nicht nutzt. Davon wimmelt es gerade in eBay.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.