Car+Sound 2009

Mein Auto hat zwar auch mächtig Bums (nein, nicht unter der Haube, sondern im Kofferraum), aber die Zeiten an denen ich daran gebastelt habe, sind lange vorbei. Trotzdem schaue ich mir immer noch gerne schöne Autos an oder bestaune schicke Anlagen. Damals fand die Car+Sound Messe in Sinzig statt, was dann doch zu weit entfernt lag. Jetzt wohne ich in Köln, bewege alle 2-4 Wochen mein Auto und habe diese Woche herausgefunden, dass die Messe nach Köln umgezogen ist.

Ohne direktes Interesse hatte ich trotzdem Spaß am Staunen und habe endlich mal wieder meine DSLR eingepackt. Also ab in die S11 und nach gerade mal 10min bei der Messe in Deutz raus. Die Messe war kleiner als erwartet und belegte die Hallen 1 und 2. Somit erst mal zum Westeingang und durch eine kaum gefüllte Eingangshalle. Zum Glück setzte sich die gähnende Leere in den Messehallen nicht fort, aber so richtig voll war es nicht. Also schön zum Schauen und auch photographieren.

Die Messe enthielt Car-Hifi und Car-Navigation, wobei die Navigationsbereiche vom Publikum nicht sonderlich umworben waren. Es dominierten die Subwoofer, Hochtöner und Endstufen, eingebettet in feinst lackierte GFK-Gebilde. Natürlich dürfen getunte Autos darum nicht fehlen, wobei sich die Messe hier aufteilte in extremes Tuning mit unglaublichen Ausbauten, über dezent exklusives Tuning mit alltagstauglichen Anlagen und im Kontrast noch DB-Drag Autos zu bieten.

Klischees wurden genügend bedient, von knapp bekleideten Hostessen, dröhnenden Anlagen, Ameisen-tötende Tieferlegungen und blitzenden Felgen in riesigen Größen. Lange ist es bei mir her, aber so ein Teil des Herzens ist dafür auf jeden Fall zu begeistern. Nicht so sehr, dass ich noch etwas an meinem Auto ändern würde, aber schön war der Besuch auf jeden Fall.

Photos habe ich genügend gemacht und teile diese auch gerne mit euch:

Car+Sound

Slideshow:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.